Laserschweißdraht

Laserschweißzusätze, Laserschweißdraht

Schweißzusätze

 

Laser Mold®

 




Wir bieten Ihnen ein spezielles Schweißdrahtspezialitäten-Sortiment für viele Anwendungen im Bereich Laserschweißen für Werkzeug- und Formenbau, Blechbearbeitung und Maschinen- und Anlagenbau.
Neben 1m-Stäben bieten wir Zusätze auch auf 50 m und 100 m Spulen von den Durchmessern 0,25mm – 0,80 mm an. 

 

Wir beraten Sie gerne!

Eisen (Fe)

Werkstoffnummer

Anwendungsbereich

Nitrierfähig

Härte

Sonderanmerkung

Laser Mold 10

1.4718 (X45CrSi9-3)

Schnitt-, Zieh-, Biegepresswerkzeuge z. B. Kanten- und Flächenauftrag an 1.2379, 1.2363, SKDII, HPM31, GGG70L, GG25, Z160CDV12, DC53, SKH51, Vanadis23, Vanadis30, ASP23, ASP30, Toolox33

Ja

Ca. 55 – 60 HRC

(abhängig von der Laser Parametereinstellung und Viellagigkeit). Laser Mold 10 bildet Heißrisse aus.

Bei Reparaturen von Spritzwerkzeugen z. B. aus den o. g. Legierungen wird empfohlen als alternativen Schweißzusatz, Laser Mold 90 zu verwenden, der rissfreie Aufschweißungen ermöglicht.

Laser Mold

10 PLUS

1.3348 (HS2-9-2)

Laser Mold 10 lässt sich problemlos bei 1.2379, 1.2363, 1.2080, SKDII, HPM31, GGG70L, GG25, DC53, SKH 51, Z160CDV12, Vanadis 23, Vanadis 30, ASP 23, ASP 30, Toolox33 direkt auf feine Kanten rissfrei aufschweißen (max. Schweißhöhe 0,50 mm).

Ja

60 – 65 HRC

Rissfreie Laserschweißungen sind nur in Verbindung mit einer Vorwärmung des Werkzeuges (Temperatur 80°C-100°C) unproblematisch durchführbar. Bei Nichtvorwärmung bilden sich spontan W-Karbide, die dann nicht mehr reversibel sind. Laser Mold 10 PLUS lässt sich in Verbindung mit einer leistungsfähigen Laseranlage z. B. Pulspower 300 W auch in Drahtstärke bis 0,60 mm verarbeiten. Laser Mold 10 PLUS erfordert eine Pulszeit von mind. 10 ms. Bei großen Schweißvolumina empfiehlt sich eine Pufferlage mit Laser Mold 10 PLUS (mind. 2/3 der benötigten Schweißbadhöhe aufzuschweißen). Um rissfreie Schweißungen zu gewährleiten, sollte das Auftragsvolumen mit Laser Mold 10 PLUS 0,50 mm Schweißhöhe nicht überschreiten.

Laser Mold 20

1.4115 (X20CrMo17-1)

Ideal für Zieh-, Biege-, Umformwerkzeuge, hohe Resistenz gegen selektiven Abriss und Auswaschungen im Hochbelastungsbereich der Umformzonen. Stavax, 1.2083, 1.2316, 1.2082, 1.2085, Z35CD17S, Kobalt68 und M310 nichtrostender Werkzeugstahl/HPM38

Nein

40-45 HRC

In besonderen Fällen, lässt sich Laser Mold 20 auch im Glasformenbau als gut hochglanzpolierbarer und hochtemperaturbelastbarer Schweißzusatz einsetzen. zur Vermeidung von Gasporenbildung, Laser Mold 20 mit kurzen Pulszeiten <5 ms="" verarbeiten="" span="">

Laser Mold

20 PLUS

1.4122

Laser Mold 20 PLUS ist gut geeignet für Verbindungen und Auftragungen an artgleichen oder artähnlichen korrosionsbeständigen Chromstählen.

Ja

Bis 48 HRC

Laser Mold 20 PLUS ist durch seine höhere Härte verschleißresistenter als Laser Mold 20.

Laser Mold 50

X35CrMoMn7-2

Idealer Schweißzusatz für Kunststoffspritzwerkzeuge z. B. 1.2343, 1.2344, 1.2738, 1.2767, 1.6773, 35NCD16, 45NCD16, Toolox33, Toolox44

Ja

50 – 58 HRC

Laser Mold 50 eignet sich ideal für Kantenreparaturen. Für flächige Aufschweißungen Laser Mold 90 verwenden. Für rissfreie Aufschweißungen > 5ms Pulszeit.

Laser Mold 55

X25CrMo5-4

Multiindikativer Schweißzusatz für Kalt- und Warmarbeitswerkzeuge, z. B. 1.2343, 1.2344, 1.2379, 1.2767, S55C, SKD61, KP4M, Z38CDV5, S50C, DAC10, M310, DH3-15, DHA1, Toolox 44

Strukturätzfähig und narbfähig, bei 1.2343, 1.2344 und SKD61

Ja

40 – 45 HRC

Laser Mold 55 ist der ideale Zusatz bei der Raparatur von Aluminium-druckgusswerkzeugen (nicht für Aluminium), z. B. in Auswaschungen, Brandrissen in Flächen und Radien. Bei der Reparatur von Brandrissen Laser Mold 60 als Pufferlagen vorschmelzen. Laser Mold 55 ist sehr flexibel bei der Pulszeiteinstellung. Bei Pulszeiten > 8 ms kann unter Umständen ohne Schutzgas gearbeitet werden. Bei Reparaturen im Hochglanzbereich Pulszeiten < 4,5 ms anwenden.

Laser Mold 60

X10CrMo6-3

Idealer, zäher, als Pufferlage einsetzbarer, rissfrei erstarrender Schweißzusatz. Für Warmarbeitswerkzeuge ist eine rissfreie Reparatur zwischen Kühlung und Kontur möglich. 1.2316, 1.2343, 1.2344, 1.2792, 1.8523, S55C, SKD61, KP4M, 40CRMOV12, 55NCDV7S, Toolox44.

Strukturätzfähig, Narbfähig bei 1.2343, 1.2344 und SKD61

Ja

35 – 40 HRC

Sehr gute Polierbarkeit und farbliche Adaption an Warmarbeitsstählen. Laser Mold 60 ist der ideale Zusatz bei der Reparatur von Aluminiumdruckgusswerkzeugen (nicht für Aluminium), z. B. in Auswaschungen, Brandrissen in Flächen und Radien. Bei der Reparatur von Brandrissen Laser Mold 60 als Pufferlagen vorschmelzen. Bei Reparaturen im Hochglanzbereich Pulszeiten < 4,5ms anwenden.

Laser Mold 65

1.2567 (X30WCrV5-3)

Schweißzusatz mit hoher Zähigkeit, speziell zur Reparatur von Warmarbeitsstählen 1.2343, 1.2344, SKD61, Z38CDV5, Toolox44, Pufferlage zur Rissvermeidung empfehlenswert.

Nitrierfähig, narbfähig, strukturätzfähig bei 1.2343, 1.2344 und SKD61

Ja

45 HRC

Durch gesteigerte Härte im Vergleich zu Laser Mold 60 empfehlbar für Hochglanzpolituren auf Flächen und Kanten. Dieser zeichnet sich durch hervorragende farbliche Adaption aus. Wichtig: Pulszeiten (ms) < 4,5 ms.

Laser Mold 70/12

1.6356 (X2NiCoMoTi18-12-4

Spezieller, mit Molybdän hochlegierter Schweißzusatz für Reparaturen von Aluminiumdruckgussformen. Schweißgut ist martensitaushärtbar, gut spanabhebend bearbeitbar. 1.2343, 1.2344, SKD61.

Ja

40 – 50 HRC

Bei Laser Mold 70/12 empfiehlt es sich mit kurzen Pulszeiten (ca. 5ms) zu arbeiten, um Ausgasungen im Schweißgut nicht entstehen zu lassen. Bei der Reparatur von Brandrissen Laser Mold 60 als Pufferlagen vorschmelzen. Bei Reparaturen im Hochglanzbereich Pulszeiten < 4,5ms anwenden.

Laser Mold

80/20 ST

2.4654 (NiCr20Co14MoTi)

Für Warmarbeitswerkzeuge zum Auftragen auf un-, niedrig-, und hochlegierten Stählen und Stahlguss. Für Verbindungen und Auftragungen an artähnlichen Werkstoffen. 1.2343, 1.2344, 2.4654 und SKD61.

Nein

30 HRC unbehandelt

40 HRC behandelt

Laser Mold 80/20 ST zeichnet sich durch hohe Warmfestigkeit bis 900°C und Beständigkeit gegen Nass- und Hochtemperaturkorrosion aus. Auf Grund des hohen Chrom- und Kobaltgehaltes lässt sich die Nickelbasislegierung, Laser Mold 80/20 ST auch bei Anwendungen in der petrochemischen Industrie anwenden, wo aggressive Medien z. B. konzentrierte HCL 37 %ig bei hohen Temperaturen zum Einsatz kommen. Laser Mold 80/20 ST kann auf niedrig-, oder hochlegierten Stählen und Stahlguss als Verschleißschutz zur Anwendung kommen.

Laser Mold 90

1.5424 (10MnMo4-5)

Sehr zäher, rissfrei erstarrender Schweißzusatz, mit sehr guter Polierfähigkeit und farblicher Adaption bei z. B. Spritzformen aus 1.2311, 1.2312, 1.2738, NAK80, HPM50, 40CMD8S, 40CMD8, 40CMND8, SP-300, M238, MAS1C, P20, M300, S136, DH2F, PX-5, EM38, NAX55, SPM-20, FC25, N238, MP20, KD20, S50C und Toolox33.

Ja

45 HRC

LM 90 lässt sich ebenfalls auf Umformwerkzeugen aus Grauguss, GG20, GG25, GGG70L anwenden (evtl. je nach Gussqualität auf einer Pufferlage aus Laser Mold 10).

Mit Laser Mold 90 sind ohne klassische Vorwärmung der Form, sehr große Volumina (DSI Hotline) realisierbar.

Laser Mold

90 PLUS

1.7734 (15CrMoV6)

Speziell auf 1.2738 abgestimmter Schweißzusatz, für farblich übergangsfreie Auftragsschweißungen. Laser Mold 90 PLUS ist wie Laser Mold 90 für alle anderen Bereiche einsetzbar.

Nitrier- und narbfähig.

Ja

Polierfähig

Laser White 11

1.4576 (X5CrNiMoNb19-12)

Niob-stabilisiertes, austenitisches Schweißgut mit ca. 10 % ?-Ferrit. Beständig gegen Lochfraß und interkristalline Korrosion bis 400°C. Zunderbeständig bis 800°C. Die tiefste Betriebstemperatur beträgt -120°C.

Zum Verbindungsschweißen von nicht stabilisierten CrNi-Stählen wie z. B. 1.4401, 1.4404, 1.4435, 1.4571. Wird zum Verbindungsschweißen von Rohrleitungen, Armaturen, Apparaten und Behälter aus Papierfabriken, Färbereien und der chemischen Industrie verwendet.

Laser White 15

1.4551 (X5CrNiNb19-9

Zum Verbinden und Auftragen von nicht stabilisierten und stabilisierten CrNi-Stählen z. B. Apparatebau, chemische Industrie. Auf sauberen Schweißbereich achten und nur austentische CrNi-Drahtbürsten verwenden, z. B. 1.4551.

Nein

Laser White 20

1.4303 (X4CrNi18-12)

z. B. 1.4301, Z6CN18-09

Laser White 20 ist ein Standardschweißzusatz, der im Blechbereich, in der Medizintechnik und Pharmazie, zur Anwendung kommt. Bezüglich der zu fügenden Werkstoffe ist zu prüfen, ob die höherlegierten Zusätze Laser White 10, Laser White 15 oder Laser White 30 zum Einsatz kommen können.

Laser White 30

1.4404 (X2CrNiMo17-12-2)

z. B. 1.4404, Z2CND17-12 Medizintechnik, Apparatebau

Nein

Rissempfindlichkeit durch erhöhten Schwefelgehalt. Alternativ Laser White 20 oder Laser Mold Connect II verwenden.

Laser White

50 Inox SA

(X4CrNiMo16-5-1)

Spezieller Schweißzusatz für die Medizintechnik, Apparatebau auf Fe-Basis, korrosionsstabil.

Nein

Der Schweißzusatz zeichnet sich durch hohe Zähigkeit und Rissunempfindlichkeit aus und ist neben der medizinischen Anwendung auch für pharmazeutische und chemische Schweißaufgaben geeignet.

Laser Mold Connect I

1.4015 (X5Cr18)

z. B. Turbinenbau, Kraftwerkstechnik, Pumpen für schweres Wasser (AKW), Öl-Industrie. 1.2072, 1.2316, 1.4015. Nichtrostend, korrosionsbeständig wie artgleicher 17 %-iger Cr-Stahl/Stahlguss (Seewasser, verdünnte organische und anorganische Säuren). Hitzebeständig an Luft und oxidierenden Verbrennungsgasen bis 950°C und schwefelhaltigen Verbrennungsgasen bei höheren Temperaturen.

Nein

HB 240/300

HRC 23-30

Pulszeiten < 5ms

Laser Mold Connect II

1.4542 (X5CrNiCuNb17-4)

z. B. im Kraftwerksbau, Turbinenbau, Leitschaufeln, Pumpen (AKW). 1.0204, 1.4542, 1.4548, nichtrostende, aushärtbare, martensitische, mit Niob stabilisierte Chrom-Nickel-Stähle. Laser Mold Connect II vereint hohe Festigkeit und Zähigkeit mit ausgezeichneter Korrosionsbeständigkeit.

Nein

Zusatz ist geeignet als Pufferlage bei großen Volumina, als auch für Reparaturen von Kühlkanälen und Heißumformwerkzeugen.

Laser Mold Connect III

1.4462 (X2CrNiMoN22-8-3)

Rost- und säurebeständiger Stahl/Dublexstahl:

Chemische Industrie

Schweißzusatzwerkstoff

Lösungsglühen: 1020°C – 1100°C (Wasser)

Nein

30 HRC unbehandelt

40 HRC

behandelt

1.0204, 1.4462, 1.4542, 1.4548, nichtrostende, aushärtbare, martensitische, mit Niob stabilisierte Chrom-Nickel-Stähle. Vereint hohe Festigkeit und Zähigkeit mit ausgezeichneter Korrosionsbeständigkeit. Zusatz ist geeignet als Pufferlage bei großen Volumina, als auch zur Reparaturen von Kühlkanälen und Heißumformwerkzeugen.

Laser Mold Connect IV

1.4351 (X3CrNi12-5)

1.0204, 1.4542, 1.4548, nichtrostende, aushärtbare, martensitische, mit Niob stabilisierte Chrom-Nickel-Stähle. Vereint hohe Festigkeit und Zähigkeit mit ausgezeichneter Korrosionsbeständigkeit.

Nein

Zusatz ist geeignet als Pufferlage bei großen Volumina, als auch für Reparaturen von Kühlkanälen und Heißumformwerkzeugen.

Laser Mold Connect V

1.5407

Schweißzusatz für das Schweißen im Rohrleitungs-, Kessel- und Druckbehälterbau, mit spezieller Eignung für 14MoV6-3. Zugelassen im Langzeitbereich für Betriebstemperaturen bis +560°C. Rissfestes und zähes Schweißgut mit hoher Zeitstandfestigkeit.

Laser Mold Connect VI (Invar)

Für artgleiches Schweißen an Gusslegierungen mit einem Nickelgehalt von 34-40 % (INVAR-Werkstoffe). Besonders gut geeignet für das Schweißen von Blech- und Gusskonstruktionen mit 36 % Ni-Gehalt, z. B. Laminierwerkzeuge für Karbon-Konstruktionen.

Ca. 150 HB

Schweißzusatz mit hoher mechanischer Güte und sehr geringer Wärmeausdehnung.

Laser Mold Connect VII

1.4937 (CrMoWV12Si)

Schweißzusatz für hochwarmfeste, vergütbare 12%-ige Cr-Stähle im Turbinen- und Kesselbau sowie in der chemischen Industrie. Bevorzugt für X 20 CrMoV 12 1. Zugelassen für Betriebstemperaturen bis 650°C. Hohes Zähigkeitsverhalten und sehr gute Zeitstandfestigkeit des Schweißgutes.

Schweißzusatz ist sehr gut geeignet für:

1.4923 (X22CrMoV12-1)

1.4931 (GX22CrMoV12-1)

1.4913 (X19CrMoVNb11-1 / Turbotherm, 20 MVNb)

1.4922 (X20CrMoV12-1)

1.4935 (X20CrMoWV12-1)

Laser Mold Connect VIII

1.7384 (CrMo2Si)

Schweißzusatz Laser Mold Connect VIII ist geeignet für das Schweißen im Rohrleitungs-, Kessel- und Druckbehälterbau, sowie für die erdölverarbeitende Industrie, z. B. bei Crackanlagen, Speziell für 10CrMo9-10 und für Betriebstemperaturen bis +600°C.

Nein

Laser Mold Connect IX

1.7339 (CrMo1Si)

Schweißzusatz für das Schweißen im Kessel-, Druckbehälter- und Rohrleitungsbau, an Vergütungs- und Einsatzstählen.

Geeignet für Step cooling-Anwendungen (Bruscato ? 15 pm). Das Schweißgut weist hohe Güteeigenschaften, gute Zähigkeit und Risssicherheit, Laugenrissbeständigkeit sowie Nitrierfähigkeit auf und ist vergütbar.

Laser Mold Connect X

1.5125

Baustähle ST 37 und ST 52

Ja

Laser Mold Connect XI

EN ISO 16834: Mn4Ni2CrMo

Schutzgasdraht für das Schweißen von hochfesten, vergüteten Feinkornbaustählen.

Kupfer (Cu)

Laser Kupfer Mold Cu 100 %

Für Kupfer-Elektroden, Mikroreparaturen an Kupferelektroden, im Werkzeug- und Formenbau, Schweißverbindung an elektronischen Bauteilen und Mikroelektronik.

Nein

Aufgrund der geringen Absorption der Wellenlänge 1064 nm und der sehr guten Wärmeleitfähigkeit des Werkstoffes Cu, ist die Bearbeitung von Cu mit dem Laser schwierig und nur in geringer Volumina abschmelzbar. Durch die Verwendung von *DSI Beam-Absorber kann die Schweißleistung deutlich verbessert werden. Die Anwendung wird vor jedem neuen Schweißvorgang erneuert.

Anwendung von DSI Beam-Absorber:

Erhöht den Absorptionsfaktor auf hochreflektierenden und somit schwer schweißbaren Werkstoffen auf Cu-Basiswerkstoffen (z. B.: Elektrodenkupfer, Ampcoloy, Kupferberyllium).

Laser Mold 100 Temp flow speed yellow

2.1461 (CuSi3Mn1)

Schweißzusatz speziell zur Reparatur von Formen und Bauteilen aus Moldmax, XL, Cu Be, Ampcoloy im Bereich von Kanten und Flächen.

Nein

Laser Mold 100 Temp flow speed yellow erschließt neben den klassischen Einsatzbereichen im Werkzeug- und Formenbau weitere Anwendungsmöglichkeiten, z. B. Fügen von elektrischen Bauteilen, Verbindung von Bronze- und Messingbauteilen, Verbindung von Ti Al V-Legierungen, z. B.: in der Brillenindustrie (Spezialkenntnisse erforderlich).

Laser Mold 120 yellow SR (seawater resistant)

2.0923 (CuAl8Ni6)

Kupfer-Aluminium-Mehrstoffbronze mit hohem Ni- und Fe-Zusatz, z. B.:

Schweißplattieren auf Gusseisen-Werkstoffen und Stahl

Mischverbindungen Aluminium-Bronze-Stahl, Formen aus CuBe, Ampco

Getrieberäder/Zahnräder mit hohen Gleiteigenschaften

Chemischer Apparatebau

Hochbelastete Lagen und Schneckenräder

Seewasserbeständig, kavitationsbeständig und Strukturätzfähig.

Eigenschaften:

Seewasserbeständig, CI-wässerbeständig, resistent gegen Verzunderung, erosion- und kavitationsbeständig.

Laser Mold 100 Temp flow speed white

2.0837 (CuNi30Fe)

Laser Mold 100 Temp flow speed white ist eine sehr gut wärmeleitfähige Bronze. Das Schweißgut kann problemlos auf Werkzeugstähle aufgeschweißt werden, z. B. auf Schieberflächen zur Verbesserung der Kühlungseffizienz.

Nein

30 HRC

Hohe Schweißleistung bei exzellenter Wärmeleitfähigkeit.

Laser Mold

red 940

Ampcoloy 940 (CuNi2Si)

Reparatur von Werkzeugen im Werkzeug- und Formenbau, Fügen von elektronischen Bauteilen, Verbindung von Bronze- und Messingbauteilen, Verbindung von Ti Al V-Legierungen, z. B. in der Brillenindustrie (Spezialkenntnisse erforderlich)

Nein

Der Zusatz entspricht in seinen Eigenschaften Ampcoloy 940, harter, kantenstabiler Schweißzusatz. Geringe Absorption des Laserstrahles (1064 nm). Bei großen Volumina Laser Mold 100 Temp flow speed yellow als Pufferlage vorschweißen.

Anwendung von DSI Beam-Absorber:

Erhöht den Absorptionsfaktor auf hochreflektierenden und somit schwer schweißbaren Werkstoffen auf Cu-Basiswerkstoffen (z. B.: Elektrodenkupfer, Ampcoloy, Kupferberyllium).

Kobalt (Co)

Laser White

CoCr spezial

Hochlegierter CoCr-Schweißzusatz für Anwendungen in der Medizintechnik mit hoher Biokompatibilität bei Implantaten, Zahnprothesen, für Anwendungen in der chemischen Industrie, z. B. HCL 37%-ig, korrosionsbeständig bei hohen Temperaturen.

Reparatur von Heißkanalspitzen. Erhöhung der Standzeit um mehr als 100 % der Herstellerangaben auch bei hochabrasiven Kunststoffen wie z. B. Macrolon oder PVC möglich.

Nein

200 HV

Nickel (Ni)

Laser Nickel

Mold Ni 100 %

Chemische Industrie, Apparatebau bei der Verwendung von 100 % Ni-Blechen, Rohren, Drähten, Kontakten. Idealer Schweißzusatz für Reparaturen von chemisch Ni-Galvanoformen, zur Beseitigung von Spannungsrissen, Abplatzungen im Kanten- und Faltenbereich, Narbstrukturen.

Nein

Laser Nickel Mold Ni 100 % lässt sich auch als Pufferlage im Bereich Graugussbaulegierungen, die einen hohen C-Gehalt aufweisen, einbringen, um z. B. Hartschweißungen mit Laser Mold 10 durchzuführen.

Laser NiCr 19

2.4806 (NiCr20Nb)

Hochtemperatur- und korrosionsbeständiger Schweißzusatzauf Nickelbasis (Pufferlagendraht).

Inconel, 2.4806, SG-NiCr20Nb Schweißzusatz eignet sich insbesondere gut zum Verbinden im Blechbereich von Inconel. Der Schweißzusatz ist auch als Pufferlage an Werkzeugstählen, zum Schließen von Rissen und Leckagen, geeignet.

Nein

Bis 1000°C zunderbeständig, warmfest bis 900°C und kaltzäh, hochrissbeständig.

Laser NiCr 625

NiCr22Mo9Fe5NbTi

Hochtemperatur- und korrosionsbeständiger Schweißzusatz auf Nickelbasis (Pufferlagendraht). Inconel, 2.4806, SG-NiCr20Nb

Schweißzusatz eignet sich insbesondere gut zum Verbinden im Blechbereich von Inconel. Der Schweißzusatz ist auch als Pufferlage an Werkzeugstählen zum Schließen von Rissen und Leckagen geeignet.

Nein

Bis 1000°C zunderbeständig, warmfest bis 900°C und kaltzäh, hochrissbeständig.

Laser

NiCr 625 PLUS

2.4831 (NiCr22Mo9Nb)

Hochtemperatur- und korrosionsbeständiger Schweißzusatz auf Nickelbasis (Pufferlagendraht).

Inconel, 2.4806, SG-NiCr20Nb

Schweißzusatz eignet sich insbesondere gut zum Verbinden im Blechbereich von Inconel. Der Schweißzusatz ist auch als Pufferlage an Werkzeugstählen zum Schließen von Rissen und Leckagen geeignet.

Nein

Bis 1000°C zunderbeständig, warmfest bis 900°C und kaltzäh, hochrissbeständig.

Laser Mold

NIKU 70/30

2.4377 (NiCu30Mn3Ti)

Turbinenbau im Bereich hoch korrosionsstabiler Anforderungen. Verbindungsschweißen von Nickel-Kupfer-Legierungen, Verbindungen von Kupferlegierungen mit Stählen (Schwarz-Rot-Verbindungen), Plattierungen, Pufferungen.

Nein

Laser NiTi 3

2.4155

Laser Mold NiTi3 wird zum Verbindungs- und Auftragsschweißen von handelsüblichen Reinnickel-Qualitäten, einschließlich LC-Nickel, Nickellegierungen und nickelplattierten Stählen, verwendet. Laser Mold NiTi3 wird vor allem im Druckbehälter- und Apparatebau, in der chemischen Industrie, der Nahrungsmittelindustrie und in der Energiewirtschaft eingesetzt, wo gute Korrosions- und Temperatureigenschaften gefordert werden.

Das Schweißgut zeichnet sich durch gute Beständigkeit in vielen korrosiven Medien, von sauren bis alkalischen Lösungen, aus.

Aluminium (Al)

Laser Alu Mold CF

AlSi12

Universell einsetzbare AlSi12 Legierung. Schweißzusatz für den Werkzeug- und Formenbau, für Blechverarbeitung und Sensorik.

Nein

Rissfrei erstarrendes Schweißgut lässt sich auch in Kombination mit Laser Alu Sint 380 Mold and Tool z. B. auf Alugussoberflächen (Risse, Poren, Leckagen) anwenden.

In besonderen Fällen lässt sich mit Argon-Helium Schutzgas sowohl die Farbhelligkeit des Schweißgutes als auch eine gesteigerte Absorption des Laserstrahles positiv beeinflussen.

Laser

Alu Mold CF 7

AlSi7Mg

Werkzeug- und Formenbau, Blechverarbeitung und Sensorik

Nein

Rissfrei erstarrendes Schweißgut lässt sich auch in Kombination mit Laser Alu Sint 380 Mold and Tool z. B. auf Aluminiumgussoberflächen (Risse, Poren, Leckagen) anwenden. In besonderen Fällen lässt sich Argon-Helium Schutzgas sowohl die Farbhelligkeit des Schweißgutes als auch eine gesteigerte Absorption des Laserstrahles positiv beeinflussen.

Laser

Alu Mold CA

AlMg4,5Mn0,7

Im Werkzeug- und Formenbau auf hochfesten Aluminiumlegierungen (AlMg4, 5Mn0,7).

Nein

Laser Alu Mold CA ist eine weiße Legierung, die sich sowohl von der Farbe als auch in der Härte dem Grundwerkstoff anpasst.

Laser Alu Mold CA bildet eine Oxidschicht aus, die oberflächlich eine Rissbildung zeigt. Beim Schweißen mit langen Pulszeiten setzt sich die Rissbildung nicht im Schweißgut fort. Den Schweißbereich vor Schweißbeginn von der Oxidschicht mechanisch säubern. Schweißgut vor der Politur mechanisch verdichten (Hämmern).

Laser

Alu Mold AS

(Air and Space)

AlCu6MnZrTi

Luft- und Raumfahrt nach EN ISO 18273

Nein

Laser

Alu Sint 380

Mold and Tool

Spezieller Schweißzusatz für Lunker und Porositäten an Alu-Gussteilen. Schweißung erfolgt nach dem Prinzip der Diffusion, wie es beim klassischen Löten zur Anwendung kommt.

Bei der Laserschweißanwendung, entsteht eine Kombination aus Schmelzen und Diffundieren = Laserdiffusionsschweißlöten.

Laser Alu Sint 380 Mold and Tool, zeichnet sich durch eine hohe Absorption des Laserstrahles aus, weshalb die Parametereinstellung mit geringer Pulsleistung (Kw = weniger Volt) und hoher Pulsenergie (Joule = lange Pulszeit) vorgenommen werden muss.

Der Fokus-Ø des Laserstrahls wird stark defokussiert, so dass der Grundwerkstoff eine Aufwärmung erfährt und bei Zugabe von Laser Alu Sint 380 Mold and Tool unmittelbar ein Schmelzprozess des Schweißzusatzes erfolgt und gleichzeitig eine Diffusion im Grundwerkstoff stattfindet. Anwärmen des Bauteils auf ca. 80°C, erhöht die Qualität der Verbindung.

Titan (Ti)

Laser

Titan Grad 1

3.7025

Schweißzusatz zum Auftragen und Verbinden, z. B. Ti-Bauteile in der Medizintechnik, Pharmazie, Elektronik, Sensorik, Thermomesstechnik, Schmuck, Dental, Sonotronik (Reparatur von Sonotroden in der Ultraschallkunststoff-Schweißtechnik). Bedingt durch seine hohe Absorption, auf die Wellenlänge 1064 nm und die träge Wärmeleitfähigkeit lässt sich Laser Titan Grad 1 und Laser Titan Grad 2, problemlos laserbearbeiten.

Nein

Weich

Von großer Wichtigkeit ist, darauf zu achten, dass der komplette Schweißbereich mit mind. Argon 4.6 (5.0) lückenlos formiert wird, um eine Reaktion mit Sauerstoff, Kohlenstoff zu unterbinden.

Wird Laser Titan Grad 1 oder Laser Titan Grad 2 beim Schweißprozess durch diese Elemente verunreinigt, kommt es zur Ausbildung einer ?-Case-Schicht, was zu Sprödbrüchen führt. Bei Rohrschweißungen ist eine Formierung im Rohr innenseitig vorzunehmen.

Laser

Titan Grad 2

3.7035

Hoher Einsatzbereich bei technischen Anwendungen. Schweißzusatz zum Auftragen und Verbinden, z. B. Ti-Bauteile in der Medizintechnik, Pharmazie, Elektronik, Sensorik, Thermomesstechnik, Schmuck, Dental, Sonotronik (Reparatur von Sonotroden in der Ultraschallkunststoff-Schweißtechnik). Bedingt durch seine hohe Absorption, auf die Wellenlänge 1064 nm und die träge Wärmeleitfähigkeit lässt sich Laser Titan Grad 1 und Laser Titan Grad 2, problemlos laserbearbeiten.

Nein

Weich

Von großer Wichtigkeit ist, darauf zu achten, dass der komplette Schweißbereich mit mind. Argon 4.6 (5.0) lückenlos formiert wird, um eine Reaktion mit Sauerstoff, Kohlenstoff zu unterbinden.

Wird Laser Titan Grad 1 oder Laser Titan Grad 2 beim Schweißprozess durch diese Elemente verunreinigt, kommt es zur Ausbildung einer ?-Case-Schicht, was zu Sprödbrüchen führt. Bei Rohrschweißungen ist eine Formierung im Rohr innenseitig vorzunehmen.

Laser

Titan Grad 5

3.7165 (TiAl6V4)

Hochfeste Ti-Legierung

Turbinenbau, Luft- und Raumfahrt

Nein

Laser

Titan Grad 7

Hochfeste Ti-Legierung

Turbinenbau, Luft- und Raumfahrt

Nein

Laser Spezial-Schweißzusätze

Laser White 10

Für Schweißverbindungen an nichtrostenden Edelstählen z. B. 1.4571, Z6CNDT17-12 in der Medizintechnik, Apparatebau.

Preis auf Anfrage. Nur noch Restposten, sofort lieferbar!

Laser K 04

AuPt Gold-Platinlegierung, hochschmelzend, Schmelzintervall: 980°C – 1180°C

Anwendungsbereich: Für Hotrunner-Spitzen (Heißkanaldüsen), hochtemperaturbelastbare Verbindungen der Elektronik

Weitere Anwendungen: im Dentalbereich

Farbe: hell-gelb bis weiß

Preis: Nach Tagespreis Edelmetall

Laser B 05

AuPt Gold-Platinlegierung, niedrigschmelzend, Schmelzintervall: 850°C – 980°C, 18 (Karat)

Anwendungsbereich: Elektronik, Schmuck, Dental

Farbe: gelb

Preis: Nach Tagespreis Edelmetall

Laser Niob

Anwendungsbereich: Chemische Industrie

Preis: auf Anfrage

Sofort lieferbar!

Laser Molybdän/

Molybdenum

Anwendungsbereich: chemische Industrie

Preis: auf Anfrage

Sofort lieferbar!

Laser Magnesium

Anwendungsbereich: Magnesiumgussteile, Magnesiumdruckguss, Blech

Preis: auf Anfrage

Sofort lieferbar!

Laser Tantal

Anwendungsbereich: Chemische Industrie

Preis: Auf Anfrage

Sofort lieferbar!

Laser Mold NA Neusilber/

new silver

(CuNi12Zn24)

Anwendungsbereich: Blechbearbeitung, Elektronik, Sensorik

Preis: auf Anfrage

Sofort lieferbar!

Laser Wolfram/

Tungsten

Anwendungsbereich: Elektronik, Chemie und Motorenbau

Preis: auf Anfrage

Sofort lieferbar!